Suche
  • Kerstin Heinrich

Mit dem Kurs wieder auf die Spur


Ja das Langlaufen hat mich wieder gepackt, jetzt wollte ich es aber mal genauer wissen und habe mir bei einem Kurs zeigen lassen, was so die wichtigsten Tricks und Kniffe sind, um da mehr Spass daran zu haben. Ich konnte z.B. nicht richtig bremsen und bin dauernd hingefallen, was ja nicht so erfreulich ist, denn leider gibt es ja selten schönen weichen Schnee und dann schmerzt es dann schon sehr auf dem Steissbein oder den Knien. Und so bin ich an einem schönen Sonntag nach Studen gefahren und habe dort über Sport Grieder einen Kurs gebucht, was mir sehr geholfen hat.

Wie bei jedem Sport und auch im Alltag spielt ja immer die richtige Haltung eine grosse Rolle und das ist dann auch die Ausgangsstellung beim Langlaufen, beide Füsse in der Spur, aufrechte Haltung und erstmal ohne Stöcke gleiten üben, also die Bewegung geht gleichmässig aus beiden Beine, der Blick ist ungefähr 10 Meter voraus ohne das Gefühl für unser Zentrum zu verlieren also die Hüften und die Füsse, d.h. konzentriert, locker aufrecht und auf dem rechten und dem linken Ski gleiten. Und wenn man dann seinen eigenen Rhythmus gefunden hat, ist das ein wunderbares Gefühl. Nimmt man wieder die Stöcke dazu, geht es dann übers Kreuz los, rechter Arm linkes Bein. Die Arme hängen und die Stöcke sind eigentlich nur unterstützend da, helfen bei der Rotation im Brustkorb und durch das Greifen mit der Hand trainieren wir auch die Schulter-und Armmuskulatur. Dann gibt es auf geraden Strecken noch den Einbeinschwung, dabei stösst man sich auf «einer Latte» ab, beide Arme gehen beim Abstoss nach vorn und wir können dann eine längere Strecke gemütlich gleiten und abwärts natürlich auf beiden Ski gleiten. Bremsen kann man, indem man einen Ski schräg aus der Spur nimmt, in einer Abwärtskurve zum Beispiel oder mit einem Pflug, wobei man beide Knie eng zusammen nimmt und so die Geschwindigkeit reduziert.

Los geht`s, ich wünsche Euch auch viel Spass, es ist ein wunderbares Ausdauertraining in der Natur und noch ein Tipp. Nehmt euch trockene Kleidung mit für die Fahrt nach Hause, man kommt ordentlich ins Schwitzen.


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen